Straubinger Betroffene

Flutpolder Öberau: "Es quält uns seit zehn Jahren"

Anzeige
Die Landschaft in der Öberauer Schleife ist eine Idylle.

Die Landschaft in der Öberauer Schleife ist eine Idylle.

(Quelle: Sophie Schattenkirchner)

Das Wasserwirtschaftsamt Deggendorf hat dem Straubinger Stadtrat vergangene Woche detaillierte Pläne zum Flutpolder Öberauer Schleife vorgelegt. Wir haben mit Anwohnern gesprochen.

Schätzungsweise 150 Millionen Euro soll er kosten, frühestens ab 2027 soll an ihm rund zehn Jahre lang gebaut werden: der Flutpolder Öberauer Schleife.



Standort

Straubing, Niederbayern, Bayern, Deutschland