Landshuter Wahrzeichen

Burg Trausnitz muss vor Abrutsch gerettet werden

Damit das Landshuter Wahrzeichen auch die kommenden Jahrhunderte sicher über der Stadt thronen kann, muss der Burghang gesichert werden. Dazu werden unter anderem fünf bis sechs Meter unter den Burgmauern ein Ringanker betoniert und ein Wartungsweg angelegt.

Damit das Landshuter Wahrzeichen auch die kommenden Jahrhunderte sicher über der Stadt thronen kann, muss der Burghang gesichert werden. Dazu werden unter anderem fünf bis sechs Meter unter den Burgmauern ein Ringanker betoniert und ein Wartungsweg angelegt.

(Quelle: Klaus Leidorf)

Der Hang unterhalb der Burg Trausnitz rutscht. Damit Landshuts Wahrzeichen weiter sicher auf seinem Burgberg thronen kann, sind umfangreiche Sicherungsmaßnahmen notwendig. Der Haushaltsausschuss des Landtags hat in der vergangenen Woche dafür rund sechs Millionen Euro bewilligt. Wir haben bei der Bayerischen...



Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland