Vielversprechende Zukunft

Lohberger Luchskuder lebt in Polen in Freiheit

Der Luchskuder wurde zum Einfangen betäubt. Im selben Zuge hat ihn Claudia Schuh geimpft und gechipt.

Der Luchskuder wurde zum Einfangen betäubt. Im selben Zuge hat ihn Claudia Schuh geimpft und gechipt.

(Quelle: Maria Frisch)

Die Sache ist seit gut einem halben Jahr eingefädelt und konnte jetzt endlich umgesetzt werden: Am Freitag holte die Delegation aus Polen das Luchsmännchen aus Lohberg ab, das im Bialowieza-Kampinos-Nationalpark in Freiheit leben darf, nachdem es in einem Auswilderungsgehege das Jagen wieder gelernt hat.



Standort

Lohberg, Landkreis Cham, Oberpfalz, Bayern, Deutschland