Amtsgericht Landshut

Polizisten gewürgt: Chaos an der Bushaltestelle

Zu gering waren die Taten, um den Angeklagten wegzusperren.

Bei einer Personenkontrolle an einer Bushaltestelle flippte ein 38-Jähriger aus und würgte im weiteren Verlauf einen Polizisten. Der Altdorfer hatte sich zuvor geweigert, einen Mund-Nasen-Schutz anzulegen.

(Quelle: Arne Dedert/dpa)

Es begann mit einer harmlosen Personenkontrolle an einer Bushaltestelle am Bahnhof - und endete in "völligem Chaos", wie es ein Polizist am Mittwoch vor dem Amtsgericht Landshut formulierte. Seit zehn Jahren "auf der Straße im Einsatz" musste der 31-Jährige mitansehen, wie ein am Boden liegender Kollege gewürgt wurde.



Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland