„Da geht nichts auf den Müllberg“

Straubing-Bogen wirbt für Landkreisbox

Karoline und Osman Henzler mit der im März eingeführten Landkreisbox und dem Landkreisbecher, der am Freitag dazugekommen ist. Ihr Ziel bei der Entwicklung dieses Mehrwegsystems war, dass es sowohl kunden- als auch gastronomiefreundlich ist.

Karoline und Osman Henzler mit der im März eingeführten Landkreisbox und dem Landkreisbecher, der am Freitag dazugekommen ist. Ihr Ziel bei der Entwicklung dieses Mehrwegsystems war, dass es sowohl kunden- als auch gastronomiefreundlich ist.

(Quelle: Alexander Laube)

Im Kreis Cham sind schon 5.000 Stück im Umlauf, im Kreis Straubing-Bogen muss sich ihre Existenz erst noch stärker herumsprechen: Die Rede ist von der Landkreisbox, genannt auch "Box für Morgen" - einer Mehrwegbox, in die man sich vom Wirt sein Mitnahme-Essen geben lassen kann, sodass nach dem Verzehr des Menüs nicht der Mülleimer mit Verpackungen vollgestopft ist.



Standort

Straubing, Niederbayern, Bayern, Deutschland