In Mallersdorf-Pfaffenberg

Storchen-Rettungsaktion: Vogel trotz aller Bemühungen eingeschläfert

Bettina Schröfl hebt den "Patienten" auf, geholfen hat auch Martin Holzner von der Tierambulanz.

Bettina Schröfl hebt den "Patienten" auf, geholfen hat auch Martin Holzner von der Tierambulanz.

(Quelle: Annemarie Kammermaier)

"Der Storch sieht aber komisch aus", hat die Familie Luginger bei ihrem Spaziergang am 1. Mai festgestellt. Im Feld neben der Pfarrkirche Westen stand der große Vogel mit hängendem Flügel und die Lugingers befanden, dass wohl schnelle Hilfe nötig sei.

Sie wollten das Tier nicht seinem Schicksal überlassen und wandten sich mit einem Anruf an die Polizei.