Hilfe gegen Starkregen

Worauf Bad Kötzting setzt

Um das Kanalnetz bei Starkregenereignissen vor Überlastung zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. 2020 zum Beispiel hat die Stadt im Zuge der Erweiterung des Gewerbegebietes ein Regenrückhaltebecken (Bild) mit einem Fassungsvermögen von 820 Kubikmetern errichtet.

Um das Kanalnetz bei Starkregenereignissen vor Überlastung zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. 2020 zum Beispiel hat die Stadt im Zuge der Erweiterung des Gewerbegebietes ein Regenrückhaltebecken (Bild) mit einem Fassungsvermögen von 820 Kubikmetern errichtet.

(Quelle: Doris Zitzelsberger)

Geschosshöhe, Abstandsflächen, Dachneigung - das sind Dinge, die nahezu in jedem Bebauungsplan festgesetzt sind. In jüngster Zeit aber gesellt sich immer öfter ein weiterer Aspekt mit hinzu: Die Kommune nimmt Bauherren in die Pflicht, auf ihrem Grundstück für eine entsprechende Versickerung beziehungsweise Regenrückhaltung zu sorgen.



Standort

Bad Kötzting, Landkreis Cham, Oberpfalz, Bayern, Deutschland