Sofagate

Die brüskierte Union

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (M) steht mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel vor einem Treffen in Ankara. Für Von der Leyen gab es bei dem Treffen keinen Stuhl. Sie wurde auf ein Sofa in Hörweite ihres Kollegen Michel und Erdogan verfrachtet.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (M) steht mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel vor einem Treffen in Ankara. Für Von der Leyen gab es bei dem Treffen keinen Stuhl. Sie wurde auf ein Sofa in Hörweite ihres Kollegen Michel und Erdogan verfrachtet.

(Quelle: Dario Pignatelli/European Council/dpa)

Sofagate ist keine Kleinigkeit, sondern ein Eklat. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen wurden hohe Repräsentanten der EU bei ausländischen (Staats-)Besuchen öffentlich brüskiert. Und dieses Mal hat mit der Person des EU-Ratspräsidenten sogar einer der höchsten Repräsentanten der Gemeinschaft nichts dagegen getan.