Messerstecherei am Stadtgraben

Plädoyers im Prozess gegen 27-jährigen Straubinger

Die Morgensonne scheint hinter der Waagschale einer Justitia-Statue. Vor dem Landgericht Regensburg muss sich ein 27-Jähriger wegen Messerstichen verantworten.

Die Morgensonne scheint hinter der Waagschale einer Justitia-Statue. Vor dem Landgericht Regensburg muss sich ein 27-Jähriger wegen Messerstichen verantworten.

(Quelle: Frank Rumpenhorst/DPA)

"Wenn es eine Überschrift für diesen Fall gäbe, dann wäre das ‚Alkohol, Drogen, Familie'", beginnt Rechtsanwalt Helmut Oertel sein Plädoyer vor der Schwurkammer des Landgericht Regensburg. Neben ihm sitzt der Tags zuvor 27 Jahre alt gewordene Angeklagte Patrick G.. Wie bereits berichtet muss sich dieser seit dem 12.



Standort

Straubing, Niederbayern, Bayern, Deutschland