Investitionsstau

Die Welle muss gebrochen werden

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat mit seiner Autobahn GmbH vorgemacht, was neben dem Bürokratieabbau noch helfen kann: die Auslagerung von Investitionen in öffentliche oder private Unternehmen.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat mit seiner Autobahn GmbH vorgemacht, was neben dem Bürokratieabbau noch helfen kann: die Auslagerung von Investitionen in öffentliche oder private Unternehmen.

(Quelle: Kira Hofmann/dpa)

Holprige Straßen, lahmes Internet oder verwahrloste Schultoiletten - Deutschland steckt im Investitionsstau. Seit Jahren kommen die staatlichen Mittel nicht da an, wo sie gebraucht werden.

Das Land schiebt Milliarden vor sich her, die Bugwelle an nicht genutzten Investitionen wird immer größer. Aktuell sind es 21 Milliarden Euro, die 2020 nicht ausgegeben wurden.