Genauer Blick ins Truppeninnere

Wehrbeauftragte Högl zeigt altbekannte Probleme bei Bundeswehr auf

Eva Högl stellt ihren ersten Jahresbericht zur Lage der Bundeswehr vor, nachdem sie das Amt im Vorjahr übernommen hat.

Eva Högl stellt ihren ersten Jahresbericht zur Lage der Bundeswehr vor, nachdem sie das Amt im Vorjahr übernommen hat.

(Quelle: Axel Heimken/dpa)

Bei der Bundeswehr geht vieles zu langsam, zu bürokratisch, zu umständlich - und in quasi allen Bereichen fehlt das Personal. So liest sich die Bilanz des Jahresberichts der Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages. Für die Amtshilfe bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie sollen Soldatinnen und Soldaten mit einer Einsatz-Medaille gewürdigt werden.



Standort

Berlin, Berlin, Deutschland