Patenschaft wird weiter intensiviert

Gemeindevertreter aus Straßkirchen wollen Gäubodenkaserne besuchen

Anzeige
Bürgermeister Christian Hirtreiter (links) und Kompaniefeldwebel Oberstabsfeldwebel Jörg Luther mit der ersten gemeindlichen Patenschaftsurkunde einer Sanitätseinheit der Gäubodenkaserne aus dem Jahr 1997.

Bürgermeister Christian Hirtreiter (links) und Kompaniefeldwebel Oberstabsfeldwebel Jörg Luther mit der ersten gemeindlichen Patenschaftsurkunde einer Sanitätseinheit der Gäubodenkaserne aus dem Jahr 1997.

(Quelle: Christian Hirtreiter)

Beim Treffen von Vertretern der Patengemeinde Straßkirchen mit denen der Pateneinheit des Sanitätslehrregiments im Rathaus ist beschlossen worden, dass die Patenschaft weiter intensiviert werden soll.

Straßkirchens Bürgermeister Christian Hirtreiter führte aus, dass die Patenschaft der Gemeinde mit der derzeitigen 3.


Standort

Straßkirchen, Niederbayern, Bayern, Deutschland