Klimaproteste

Es braucht auch Kompromisse

"#KeinGradWeiter - FridaysforFuture"" steht beim globalen Klimastreik der Klimaschutzbewegung Fridays for Future auf einem großen Banner geschrieben. Die Klimabewegung Fridays for Future hat zum weltweiten Aktionstag aufgerufen, nachdem die Proteste monatelang hauptsächlich im Internet stattgefunden hatten.

"#KeinGradWeiter - FridaysforFuture"" steht beim globalen Klimastreik der Klimaschutzbewegung Fridays for Future auf einem großen Banner geschrieben. Die Klimabewegung Fridays for Future hat zum weltweiten Aktionstag aufgerufen, nachdem die Proteste monatelang hauptsächlich im Internet stattgefunden hatten.

(Quelle: Christoph Schmidt/dpa)

Aktivisten haben es nicht leicht in Corona-Zeiten. Denn Politiker, aber auch viele Bürger hatten in den vergangenen Monaten anderes im Sinn, als sich immer wieder die Klagen und Forderungen junger Leute anzuhören. Selbst wenn sie grundsätzlich vielleicht Sympathien für Fridays for Future hegen. Deren Comeback nach dem Lockdown gestaltet sich schwierig.