Die Baustellen-Uni

Tiefgarage in Regensburg kostet 15 Millionen Euro mehr

Noch in diesem Jahr soll das Forum wieder freigegeben werden. Einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Noch in diesem Jahr soll das Forum wieder freigegeben werden. Einen genauen Termin gibt es noch nicht.

(Quelle: Bettina Dostal)

Die Uni Regensburg ist marode. Am deutlichsten zeigt sich das an der Tiefgarage. Sie ist aktuell mit dem darüberliegenden Uniforum die größte Baustelle am Campus und bildet den statischen Unterbau des Studentenhauses und der Zentralbibliothek. Die Sanierung ist bitternötig: Ab 2015 mussten die dortigen Stahlträger mit Baumstämmen gestützt werden, damit die Betondecke hält.