Analyse Horst Seehofer

In der Ruhe liegt seine Kraft

Ressorts Heimat und Bau dümpeln vor sich hin

Der dienstälteste Minister der Bundesregierung, Horst Seehofer, wollte und bekam ein Superministerium, das neben dem Innenressort (inklusive Sport) auch noch die Bereich Heimat und Bau abdeckt. Oder zumindest abdecken sollte, denn vor allem bei den beiden letztgenannten geschieht nach Einschätzung vieler Beobachter zu wenig.

Der dienstälteste Minister der Bundesregierung, Horst Seehofer, wollte und bekam ein Superministerium, das neben dem Innenressort (inklusive Sport) auch noch die Bereich Heimat und Bau abdeckt. Oder zumindest abdecken sollte, denn vor allem bei den beiden letztgenannten geschieht nach Einschätzung vieler Beobachter zu wenig.

(Quelle: Michael Kappeler/dpa)

Wenn Bundesinnenminister Horst Seehofer Gäste in seinem Büro empfängt, wird Neulingen zunächst die tolle Aussicht präsentiert. Von seinem Ministerium im Moabiter Werder genießt Seehofer einen schönen Blick auf Berlin, auch das Kanzleramt habe er fest im Visier, pflegt der CSU-Politiker gerne mal mit einem leisen Lachen anzumerken.


Standort

Berlin, Berlin, Deutschland