Neubenennung von Straßen oder öffentlichen Gebäuden

Regensburg untersucht Straßennamen

Persönlichkeiten mit antidemokratischer Gesinnung sollen künftig nicht mehr als Namenspatrone fungieren

Nicht nur die NS-Zeit steht im Fokus: Orte wie die Drei-Mohren-Straße oder der Bismarckplatz sollen ebenfalls von Experten untersucht werden.

Nicht nur die NS-Zeit steht im Fokus: Orte wie die Drei-Mohren-Straße oder der Bismarckplatz sollen ebenfalls von Experten untersucht werden.

(Quelle: Bothner)

Debatten um Neubenennungen von Straßen oder öffentlichen Gebäuden wie der heutigen Schule für Vielfalt und Toleranz - ehemals Hans-Hermann-Schule - gab es in den vergangenen Jahren bereits häufiger in Regensburg. Nun möchte die Stadt mit Hilfe eines Expertengremiums einen Gesamtüberblick sämtlicher Straßennamen...


Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland