Am Donnerstag hätte das Volksfest begonnen

"Es ist schade, dass alles ausfällt"

Brauereibesitzer Johannes Rauchenecker wäre gern zum Volksfest gekommen

So sieht Vorfreude auf das Volksfest aus: der Brauereibesitzer in der Mitte zusammen mit dem Bürgermeister (links) und dem Festwirt Robert Schmid (rechts).

So sieht Vorfreude auf das Volksfest aus: der Brauereibesitzer in der Mitte zusammen mit dem Bürgermeister (links) und dem Festwirt Robert Schmid (rechts).

(Quelle: Peter Köppen)

"Ozapft is" - so wäre am Donnerstag der freudige Ruf des Bürgermeisters über den Marktplatz geschallt, der heuer als Schirmherr das erste Fass Festmärzen der Hohenthanner Schlossbrauerei angezapft hätte. Reißenden Absatz hätte das schäumende Freibier sicherlich gefunden und die Geisenhausener Bürger hätten sich - wie alle Jahre - auf ihr Pfingstvolksfest freuen dürfen.


Standort

Geisenhausen, Niederbayern, Bayern, Deutschland