Alles umsonst?

Corona trifft auch Laientheater hart

Anzeige
Seit Januar probten die Oiminga Woipadinga zweimal pro Woche. Die Premiere wäre auf den 30. April gefallen.

Seit Januar probten die Oiminga Woipadinga zweimal pro Woche. Die Premiere wäre auf den 30. April gefallen.

(Quelle: Zitzelsberger)

Laientheater werden gern belächelt: Die Schauspieler sind zu wenig professionell, die Texte zu platt, das Bühnenbild so abgedroschen. Doch im Gegensatz zu vielen professionellen Theateraufführungen in "richtigen Theatern" mit Berufsschauspielern, bleiben im Laientheater nur selten Plätze leer. Die Karten sind häufig schon Wochen im Voraus ausverkauft.


Standort

Plattling, Niederbayern, Bayern, Deutschland