Linke-Chef

Riexinger warnt CDU vor Schwebezustand

Bernd Riexinger sieht die Auseinandersetzung der Linken mit der SED als abgeschlossen an.

Bernd Riexinger sieht die Auseinandersetzung der Linken mit der SED als abgeschlossen an.

(Quelle: Gregor Fischer/dpa)

Seit acht Jahren steht Bernd Riexinger gemeinsam mit Katja Kipping an der Spitze der Linkspartei. Seit der umstrittenen Ministerpräsidentenwahl in Thüringen gibt auch er sich als Krisenmanager und mahnt im Gespräch mit unserer Zeitung zu Stabilität in dem Bundesland. Die CDU fordert er zum Handeln auf.


Standort

Berlin, Berlin, Deutschland