AKK-Nachfolge

Merz will CDU-Chef werden

Friedrich Merz will es nach seiner Niederlage gegen Annegret Kramp-Karrenbauer Ende 2018 offenbar noch einmal versuchen.

Friedrich Merz will es nach seiner Niederlage gegen Annegret Kramp-Karrenbauer Ende 2018 offenbar noch einmal versuchen.

(Quelle: arifoto UG/dpa)

Friedrich Merz wirft im Rennen um den CDU-Vorsitz seinen Hut in den Ring. Wie die dpa am frühen Mittwochabend unter Berufung auf das "engste Umfeld" des 64-Jährigen berichtete, sei dieser entschlossen, für das Amt zu kandidieren. Merz wisse demnach die Parteibasis hinter sich und sei durch aktuelle Umfragen in seiner Entscheidung bestätigt worden.