Jetzt im Kino

Haha, Hitler! Warum die US-Satire "Jojo Rabbit" scheitert

Ein Zehnjähriger im Nationalsozialismus, der Führer als erfundener Freund und dazu geschmacklose Witze - das geht nicht gut

Taika Waititi (links) als eingebildeter Adolf Hitler neben Johannes Betzler (Roman Griffin Davis)

Taika Waititi (links) als eingebildeter Adolf Hitler neben Johannes Betzler (Roman Griffin Davis)

(Quelle: Twentieth Century Fox/dpa)

Charles Chaplin hat rückblickend über seine Satire "Der große Diktator" gesagt: Wenn ihm damals, 1940, das ganze Ausmaß der Monstrosität des Nationalsozialismus bewusst gewesen wäre, hätte er den Film nicht machen können. Dieses Bekenntnis fasst das ganze Dilemma einer Komödie um die Themen Zweiter Weltkrieg, Hitler und Holocaust zusammen.