Mit Schutzanzügen und Dekontaminationsbecken

Krankenhaus St. Josef übt Pandemiefall

Beim Verdacht auf eine hoch infektiöse Krankheit wird eine Kette von Maßnahmen in Gang gesetzt. Im Krankenhaus St. Josef übten Einsatzkräfte ganz realistisch den Ernstfall

Im Behandlungszimmer laufen die Maßnahmen zur Erstversorgung durch das Personal der Notaufnahme an.

Im Behandlungszimmer laufen die Maßnahmen zur Erstversorgung durch das Personal der Notaufnahme an.

(Quelle: Scheubeck)

Verdacht auf Ebola: Fieber, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall, Einblutungen in der Haut - und ein schlechter Allgemeinzustand einer Patientin, die im Kongo im Urlaub war. Beim diensthabenden Personal in der Notaufnahme des Krankenhauses Sankt Josef schrillen die Alarmglocken. Könnte das eine ansteckende Krankheit sein, die letztendlich zu einer Pandemie führen würde?


Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland