Ein Lebenszeichen

EV Landshut belohnt sich für kämpferischen Auftritt und schlägt EHC Freiburg in Nachholpartie verdient mit 3:1. Am Freitag Schlüsselspiel gegen Dresdner Eislöwen

GEHT DOCH ! Marc Schmidpeter (re.), Max Forster (2.v.li.) und Co. mussten sich gegen Freiburg mächtig reinhauen, ehe der 3:1-Sieg und damit der erste Erfolg mit voller Punktzahl seit Ende Dezember eingetütet war.

GEHT DOCH ! Marc Schmidpeter (re.), Max Forster (2.v.li.) und Co. mussten sich gegen Freiburg mächtig reinhauen, ehe der 3:1-Sieg und damit der erste Erfolg mit voller Punktzahl seit Ende Dezember eingetütet war.

(Quelle: Christine Vinçon)

Der EV Landshut hat ein Lebenszeichen gegeben ! Der DEL 2-Aufsteiger schlug am Dienstagabend im letzten seiner sechs Nachholspiele den EHC Freiburg zuhause verdient 3:1 (0:0, 1:1, 2:0). Im Duell mit dem Rangdritten zeigten die Niederbayern eine recht kämpferische Leistung. Der Erfolg sollte Selbstvertrauen fürs Schlüsselspiel am Freitag (19.


Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland