Rechtsextremer WhatsApp-Chat: Kripo ermittelt gegen Studenten

Hass an der Hochschule

Über WhatsApp haben Landshuter Studenten rechtsextreme Inhalte ausgetauscht.

Über WhatsApp haben Landshuter Studenten rechtsextreme Inhalte ausgetauscht.

(Quelle: Andrea Warnecke/dpa/tmn)

Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit gegen einige Studenten der Hochschule Landshut: Sie sollen sich in einer WhatsApp-Gruppe rechtsextreme und antisemitische Nachrichten geschrieben haben. "Wir gehen im Moment davon aus, dass es sich überwiegend um Studenten aus einem Semesterstudiengang handelt", sagt Achim Kinsky, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft.


Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland