Absatzplus bei Audi und BMW

Bayerische Premiumhersteller melden steigende Auslieferungen

In Nordamerika hatte Audi im Oktober die Nase vorne. Der Ingolstädter Autobauer steigerte dort seinen Absatz um knapp 16 Prozent.

In Nordamerika hatte Audi im Oktober die Nase vorne. Der Ingolstädter Autobauer steigerte dort seinen Absatz um knapp 16 Prozent.

(Quelle: dpa)

Zuwächse im weltweiten Pkw-Absatz melden die beiden großen bayerischen Autohersteller BMW und Audi für Oktober. Den größten Sprung machte Audi mit 149.150 weltweit ausgelieferten Fahrzeugen. Das entspricht einem Zuwachs von 26,8 Prozent im Vergleich zum schwachen Vorjahresmonat. BMW steigerte im Oktober 2019 den Absatz seiner Autos um 1,7 Prozent auf 204.