Gedenken an Pogromnacht

Knobloch: "Unvorstellbarer Ausbruch von Hass"

Pogromnacht 1938 war die Vorstufe zum Holocaust - Gedenken hat neue Aktualität wegen Erstarken am rechten Rand

Der Gedenkstein an der ehemaligen Hauptsynagoge in München erinnert an die 4 587 Münchner Juden, die dem Holocaust zum Opfer fielen.

Der Gedenkstein an der ehemaligen Hauptsynagoge in München erinnert an die 4 587 Münchner Juden, die dem Holocaust zum Opfer fielen.

(Quelle: dpa)

Von

München. Jüdische Geschäfte wurden verwüstet, Synagogen gingen in Flammen auf, Juden wurden aus ihren Häusern verschleppt: Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 markierte den Beginn der organisierten Judenverfolgung im Nationalsozialismus. An vielen Orten Bayerns wird an diesem Samstag des 81.


Standort

München, Oberbayern, Bayern, Deutschland