Ein zu Unrecht vergessener Meister

Im Stadtmuseum sind zwei neue Originale des Malers Johann Georg Scharf zu bewundern

Anzeige
Die Scharf-Biografin Brigitte Huber erläutert einige Details an den beiden neuen Porträts aus der Hand des Meisters, die ab sofort im Rahmen der Dauerausstellung im Stadtmuseum zu bewundern sind.

Die Scharf-Biografin Brigitte Huber erläutert einige Details an den beiden neuen Porträts aus der Hand des Meisters, die ab sofort im Rahmen der Dauerausstellung im Stadtmuseum zu bewundern sind.

(Quelle: Harry Bruckmeier)

Die Erinnerung an Johann Georg Scharf (1788 - 1860) ist in seiner Geburtsstadt Mainburg nach wie vor lebendig. Obwohl der Maler und Lithograph die meiste Zeit seines Lebens in London verbrachte, bleibt sein Werk in der Heimat unvergessen, längst ist in der Hopfenstadt eine Straße nach ihm benannt. Seit...


Standort

Mainburg, Niederbayern, Bayern, Deutschland