Vier Landshuter Schulen werden zum neuen Schuljahr umstrukturiert

Gemeinsame Sache

Das Ziel: einheitliches Niveau, Vergleichbarkeit und Chancengleichheit

Anzeige
Anton Kolbinger (von links), weiterer ständiger Vertreter des Schulleiters (BOS), Reinhold Ostermaier, Schulleiter der BS I und Maschinenbauschule, Georg Aigner, Schulleiter der FOSBOS, Sabine Lauber, stellvertretende Schulleiterin der FOSBOS, und Stanislav Postruznik, weiterer ständiger Stellvertreter (Maschinenbauschule).

Anton Kolbinger (von links), weiterer ständiger Vertreter des Schulleiters (BOS), Reinhold Ostermaier, Schulleiter der BS I und Maschinenbauschule, Georg Aigner, Schulleiter der FOSBOS, Sabine Lauber, stellvertretende Schulleiterin der FOSBOS, und Stanislav Postruznik, weiterer ständiger Stellvertreter (Maschinenbauschule).

(Quelle: kp)

Neues Schuljahr, neue Organisation. Bei vier Landshuter Schulen ändern sich zum Teil die Schulleitung und die Zusammengehörigkeit. Während zuvor auf der einen Seite die Berufsschule I (BS I) und die Berufsoberschule (BOS) unter der gemeinsamen Leitung von Reinhold Ostermaier standen und auf der anderen Seite die Maschinenbauschule sowie die Fachoberschule (FOS) von Dr.


Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland