Lähmung durch Pockenimpfung kann nach 70 Jahren nachgewiesen werden

Fatale Folgen

Schon vor 70 Jahren haben die Eltern einer halbseitig gelähmten Tochter auf die Anerkennung eines Impfschadens geklagt.


Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
Anzeige