Bei den Waldjugendspielen in Gstaudach können Drittklässler spielerisch auf Entdeckungstour gehen

Von Holzmedaillen und Muggelsteinen

Auch abseits der am Wegesrand aufgebauten Spielstationen hatten die Drittklässler beim Erkunden von Wald und Flur in der Brotzeitpause viel Spaß. Mutig kletterten die Kinder auf den Baumstämmen am Rastplatz herum.

Auch abseits der am Wegesrand aufgebauten Spielstationen hatten die Drittklässler beim Erkunden von Wald und Flur in der Brotzeitpause viel Spaß. Mutig kletterten die Kinder auf den Baumstämmen am Rastplatz herum.

(Quelle: Ramona Rangott)

Im Klosterhölzl bei Gstaudach gibt es einiges zu entdecken: Zwischen den saftig grünen Zweigen von Zitterpappeln oder Douglasien wird der aufmerksame Spaziergänger bis zum 24. Mai sicher hin und wieder auch eine neonorange Kappe hervorblitzen sehen. Das sind die Schüler von 101 dritten Klassen, die in den nächsten acht Tagen an den Waldjugendspielen teilnehmen.


Standort

Niederbayern, Bayern, Deutschland