Fläche weiter gewachsen

Überversorgung des Hopfen-Marktes befürchtet

Geschäftsführer Peter Hintermeier (links) und der Autor Heinrich Meier präsentieren den BarthHaas-Bericht 2021/2022.

Geschäftsführer Peter Hintermeier (links) und der Autor Heinrich Meier präsentieren den BarthHaas-Bericht 2021/2022.

(Quelle: Harry Bruckmeier)

Die weltweite Anbaufläche für Hopfen ist 2021 das achte Jahr in Folge gewachsen. Das geht aus dem soeben veröffentlichten Jahresbericht 2021/2022 der Firma BarthHaas hervor. Das Nürnberger Handelshaus mit einem Standbein in Mainburg befürchtet deswegen eine weiter anhaltende Überversorgung des Marktes und damit ein geringes Preisniveau für Freihopfen.



Standort

Mainburg, Landkreis Kelheim, Niederbayern, Bayern, Deutschland