Bayernligen

Das ist die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag

Punkt am letzten Spieltag reicht für Meisterschaft in der Bayernliga Nord, wenn Ansbach nicht gewinnt. Im Süden kämpfen die Nachbarn Donaustauf und Jahn II um zweiten Platz

Vilzings Trainer Beppo Eibl, Co-Trainer Matthias Graf und Ersatzkeeper Sandro Weber (v. l.) dürften am letzten Spieltag in Seligenporten besonders genau hinschauen. Im Falle eines Sieges wäre man Meister und würde erstmals in die Regionalliga aufsteigen. Gleiches gilt bei einem Unentschieden, wenn der punktgleiche Widersacher Ansbach gleichzeitig nicht in Feucht gewinnt.

Vilzings Trainer Beppo Eibl, Co-Trainer Matthias Graf und Ersatzkeeper Sandro Weber (v. l.) dürften am letzten Spieltag in Seligenporten besonders genau hinschauen. Im Falle eines Sieges wäre man Meister und würde erstmals in die Regionalliga aufsteigen. Gleiches gilt bei einem Unentschieden, wenn der punktgleiche Widersacher Ansbach gleichzeitig nicht in Feucht gewinnt.

(Quelle: Dirk Meier)

Wer wird Meister, wer Vizemeister in der Bayernliga Nord? Schafft es die DJK Vilzing - oder hat im Zweikampf die punktgleiche SpVgg Ansbach am Ende die Nase vorn? In der Bayernliga Süd ist die Meisterfrage mit der SpVgg Hankofen-Hailing seit vorigen Samstag geklärt. Aber wer darf in die Aufstiegs-Relegation, der SV Donaustauf oder der SSV Jahn Regensburg II?