Vogelwilde DEL2-Partie

EV Landshut dreht gegen Dresdner Eislöwen einen 2:4-Rückstand in 8:5-Erfolg

EIN KOPF-AN-KOPF-RENNEN lieferten sich lange Zeit der EV Landshut und die Dresdner Eislöwen. Doch im letzten Drittel legten die Rot-Weißen um Henry Martens (v.l.) und Sebastian Busch den Schalter um und schenkten Gäste-Keeper Riku Helenius (2.v.l.) noch vier Buden ein.

EIN KOPF-AN-KOPF-RENNEN lieferten sich lange Zeit der EV Landshut und die Dresdner Eislöwen. Doch im letzten Drittel legten die Rot-Weißen um Henry Martens (v.l.) und Sebastian Busch den Schalter um und schenkten Gäste-Keeper Riku Helenius (2.v.l.) noch vier Buden ein.

(Quelle: Christine Vinçon)

Dreizehn Treffer in einem Match sprechen für Unterhaltungswert. Aber auch für Schwächen in der Defensivarbeit. Exakt so geschehen am Sonntagabend im Eisstadion am Gutenbergweg. Mit 8:5 (2:4, 2:0, 4:1) besiegte da der EV Landshut die Dresdner Eislöwen, und für Unterhaltung war alleine schon deswegen gesorgt,...



Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland