"Ich bin superglücklich"

Martin Nörls fünfter Platz bei Snowboardcross-WM ein absoluter Karriere-Höhepunkt

PERFEKTER START: Im Achtelfinale verwies Martin Nörl (vorne) den Österreicher Alessandro Haemmerle (v.l.), den Australier Jarryd Hughes und Shinya Momono aus Japan auf die Plätze. Durch das gute Abschneiden der Deutschen sind bei Olympia zwei Startplätze gesichert.

PERFEKTER START: Im Achtelfinale verwies Martin Nörl (vorne) den Österreicher Alessandro Haemmerle (v.l.), den Australier Jarryd Hughes und Shinya Momono aus Japan auf die Plätze. Durch das gute Abschneiden der Deutschen sind bei Olympia zwei Startplätze gesichert.

(Quelle: Daniel Goetzhaber/imago)

So richtig viel Zeit, sein großartiges Ergebnis zu genießen und zu reflektieren, hatte der Adlkofener Snowboardcrosser Martin Nörl noch nicht. In der vergangenen Woche belegte der Sportsoldat bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Idre Fjäll Platz fünf. Jetzt steht der 27-Jährige schon in den Startlöchern für den Weltcup am Donnerstag auf der Reiteralm.



Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland