Von Paris nach Bad Kötzting

Historische Salonorgel für die Matthäuskirche

Pfarrerin Kathrin Nagel ist sichtlich stolz: Auf der Empore der evangelischen Matthäuskirche steht eine echte Mutin-Cavaillé-Coll.

Pfarrerin Kathrin Nagel ist sichtlich stolz: Auf der Empore der evangelischen Matthäuskirche steht eine echte Mutin-Cavaillé-Coll.

(Quelle: Doris Zitzelsberger)

Ein historisches Juwel steht seit dieser Woche auf der Empore der evangelischen Matthäuskirche in Bad Kötzting: eine französische Salonorgel aus dem Jahr 1914, die aus der berühmten Werkstatt Mutin-Cavaillé-Coll stammt.

Die Freude ist Pfarrerin Kathrin Nagel regelrecht ins Gesicht geschrieben. "Passt sie nicht perfekt in unsere Kirche?



Standort

Bad Kötzting, Landkreis Cham, Oberpfalz, Bayern, Deutschland