Im neuen Baugebiet Aufelder

Furth: Baumallee aus Alt und Jung

Diese alte Baumreihe entlang der Eschlkamer Straße hätte nach Vorschlag der Verwaltung komplett weichen sollen, da die Bäume massive Schäden aufweisen und auch keine Verkehrssicherheit darstellen. Nun wird nur ein Teil gefällt. Der Rest wird zurückgeschnitten und bleibt als Lebensraum für Tiere und Pflanzen erhalten.

Diese alte Baumreihe entlang der Eschlkamer Straße hätte nach Vorschlag der Verwaltung komplett weichen sollen, da die Bäume massive Schäden aufweisen und auch keine Verkehrssicherheit darstellen. Nun wird nur ein Teil gefällt. Der Rest wird zurückgeschnitten und bleibt als Lebensraum für Tiere und Pflanzen erhalten.

(Quelle: Thomas Linsmeier)

Ihr Todesurteil war eigentlich schon besiegelt. Wäre da nicht Stefan Zeller gewesen. Der Grünen-Stadtrat kämpfte am Donnerstagabend in der über dreieinhalbstündigen Sitzung im Tagungszentrum mit Vehemenz für den Erhalt der Baumallee und erreichte mit einem Vorschlag von Oskar Mühlbauer dadurch einen Kompromiss, der sogar Stadträte anderer Couleur überzeugte.



Standort

Furth im Wald, Landkreis Cham, Oberpfalz, Bayern, Deutschland