Streit um Rottenburger Leitungswasser

Nach OLG-Urteil: VDM legt Beschwerde ein

Hans Weinzierl, Vorsitzender des Wasserzweckverbands Rottenburger Gruppe findet: "Das wir unser Leitungswasser mit dem Prädikat gesund versehen dürfen, ist für mich nur logisch", so Weinzierl.

Hans Weinzierl, Vorsitzender des Wasserzweckverbands Rottenburger Gruppe findet: "Das wir unser Leitungswasser mit dem Prädikat gesund versehen dürfen, ist für mich nur logisch", so Weinzierl.

(Quelle: Stefanie Wieser)

Der Rechtsstreit des Wasserzweckverbands Rottenburger Gruppe mit dem Mineralwasserverband VDM hat deutschlandweit Wellen geschlagen. Während Fach-Medien von einem wichtigen Signal für kommunale Wasserversorger sprechen, fragt sich so mancher Rottenburger, wie viel Geld der Rechtsstreit den Verband wohl kostet.