Politikwissenschaftler Peter Neumann

Putins Sinneswandel und die Versäumnisse des Westens

Die Anti-G7: der chinesische Präsident Xi Jinping (r.) und Kremlchef Wladimir Putin unlängst beim Gipfel der Shanghai Kooperationsorganisation

Die Anti-G7: der chinesische Präsident Xi Jinping (r.) und Kremlchef Wladimir Putin unlängst beim Gipfel der Shanghai Kooperationsorganisation

(Quelle: Alexandr Demyanchuk/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa)

Jahrzehntelang hat der Westen China und Russland kaum etwas entgegengesetzt. Nun gerät die liberale Moderne unter Druck, sagt der Politikwissenschaftler Peter R. Neumann. Der Würzburger ist Professor für Sicherheitsstudien am King's College London.

Herr Neumann, das autokratische Russland hat die Ukraine...