Regensburger Projekt "punktgenau"

Hilfspaket für Arbeitslose mit Beeinträchtigung

Christian Meier (v.l.), Birgitt Ehrl, Tanja Schweiger, Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Franz Löffler, Ralph Schneider und Fred Gaida stellten das Projekt "punktgenau" vor.

Christian Meier (v.l.), Birgitt Ehrl, Tanja Schweiger, Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Franz Löffler, Ralph Schneider und Fred Gaida stellten das Projekt "punktgenau" vor.

(Quelle: Bettina Dostal)

Menschen, die Arbeitslosengeld II beziehen und aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen vom Jobcenter nicht aktiv betreut und unterstützt werden können, werden seit April im Modellprogramm "rehapro" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gefördert.

Die Jobcenter der Stadt und des Landkreises hatten sich für dieses Projekt beworben.



Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland