Jonas-Besuch

Flutpolder: Zeitfaktor ist nicht zu unterschätzen

Bei Wörth ist ein gigantischer Flutpolder geplant. Bald startet das Raumordnungsverfahren.

Bei Wörth ist ein gigantischer Flutpolder geplant. Bald startet das Raumordnungsverfahren.

(Quelle: Armion Weigl/dpa)

Regierungspräsident Walter Jonas hat es am Donnerstag versprochen, und man darf ihm das schon glauben: Die Regierung der Oberpfalz wird das Raumordnungsverfahren zum Polder, das womöglich noch im November startet, gründlich und juristisch einwandfrei abarbeiten. Große Hoffnungen können die Poldergegner in den Ausgang jedoch nicht setzen.