Angst und Verzweiflung

Flutpolder: Wörther Familie soll Heimat aufgeben

Waltraud und Johann Beausencourt verstehen die Welt nicht mehr: Sie sollen ihr Haus für den Flutpolder Wörthhof-groß aufgeben.

Waltraud und Johann Beausencourt verstehen die Welt nicht mehr: Sie sollen ihr Haus für den Flutpolder Wörthhof-groß aufgeben.

(Quelle: Simon Stadler)

Der geplante Flutpolder bedroht nicht nur den Wörthhof - auch das private Anwesen der Familie Beausencourt soll weichen. Frust, Verzweiflung und Wut sind groß.

Es gibt Nächte, in denen Waltraud Beausencourt um drei Uhr wach wird und nicht mehr einschlafen kann. Sie sitzt dann da, macht sich einen Kaffee, überlegt, grübelt.