Berufliches Schulzentrum

Das größte Bauprojekt des Landkreises Freising

Der Siegerentwurf der Schulz und Schulz Architekten GmbH aus Leipzig.

Der Siegerentwurf der Schulz und Schulz Architekten GmbH aus Leipzig.

(Quelle: Landratsamt Freising)

Er wird fast viermal so teuer wie die Realschule Gute Änger (Kostenpunkt: rund 40 Millionen Euro) und damit das mit Abstand größte Bauvorhaben in der Geschichte des Landkreises Freising: der Neubau des Beruflichen Schulzentrums mit Dreifachsporthalle an der Wippenhauser Straße. Groben Schätzungen zufolge wird das Projekt zwischen 137 und 156 Millionen Euro kosten.