Klinikum Landshut

Weniger Influenza und Norovirus dank Hygienemaßnahmen

Kittel, Maske, Schutzbrille, Haube: Wer sich im Klinikum einem Corona-Patienten nähert, muss sich gut schützen. Aber auch außerhalb der Corona-Zimmer gilt noch immer die FFP2-Maskenpflicht.

Kittel, Maske, Schutzbrille, Haube: Wer sich im Klinikum einem Corona-Patienten nähert, muss sich gut schützen. Aber auch außerhalb der Corona-Zimmer gilt noch immer die FFP2-Maskenpflicht.

(Quelle: Thomas Beißner/Archiv)

Mit der Coronapandemie haben vermehrt Hygienemaßnahmen Einzug in das alltäglich Leben gehalten: ob das Masketragen, das richtige Händewaschen oder die Handdesinfektion. Auch die Krankenhäuser haben ihre Hygienekonzepte beispielsweise mittels strenger Besucherregeln oder dauerhaften Maskentragen des Personals angepasst.



Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland