Privateigentümer vs. Gemeinde

Zwist in Schierling: Maschendraht mitten durch Stichstraße

Mit einem Maschendrahtzaun haben Norbert und Heike Kössinger den Teil der Stichstraße abgegrenzt, der zu ihrem Grundstück gehört. Der Markt hat das Ziel, dass die Straße in ihrer gesamten bisherigen Breite öffentlich zugänglich bleibt.

Mit einem Maschendrahtzaun haben Norbert und Heike Kössinger den Teil der Stichstraße abgegrenzt, der zu ihrem Grundstück gehört. Der Markt hat das Ziel, dass die Straße in ihrer gesamten bisherigen Breite öffentlich zugänglich bleibt.

(Quelle: Sebastian Brückl)

Beim alten Schierlinger Knabenschulhaus führt eine Stichstraße von der Hauptstraße zu einigen Anwesen. Seit einiger Zeit wird diese kleine Straße durch einen Maschendrahtzaun, eingelassen im Asphalt, verengt. Hintergrund ist ein Zwist zwischen einem Privateigentümer und der Gemeinde. Das hat es damit auf sich.