4,92 Euro für Anfahrt

Spritpreise bringen ambulante Pflege in Gefahr

Mobiler Pflegedienst im Einsatz: Mancherorts wird die Anfahrt für die Einrichtungen jedoch teuer.

Mobiler Pflegedienst im Einsatz: Mancherorts wird die Anfahrt für die Einrichtungen jedoch teuer.

(Quelle: Stefan Sauer/dpa)

"Wir können zurzeit keine Patienten mehr aufnehmen", sagt Anton Lini von der Ambulanten Krankenpflege Lini in Landshut. Und das liegt diesmal nicht - wie man zunächst vermuten könnte - am Personalmangel. Nein, das Problem ist der Sprit.

Wo früher Fahrtkosten von 600 bis 700 Euro angefallen seien, seien es nun 1.



Standort

Landshut, Niederbayern, Bayern, Deutschland