EU will Verpackungsmüll senken

Aus für Kaffeesahne in Plastik

Kaffeesahne portioniert in Einwegplastik oder Ketchup in Tütchen soll es in der EU bis spätestens 2030 nicht mehr geben.

Kaffeesahne portioniert in Einwegplastik oder Ketchup in Tütchen soll es in der EU bis spätestens 2030 nicht mehr geben.

(Quelle: Frank Sorge/Imago)

Für Hotelgäste sind die winzigen Shampoo-Flaschen praktisch. Sie passen in den Kulturbeutel und machen keine Probleme beim Sicherheitscheck am Flughafen. Doch sie verursachen auch jede Menge Plastikmüll. Die EU will die Mini-Kosmetikprodukte deshalb bis spätestens 2030 verbieten - zusammen mit Kaffeesahne in Portionsbechern sowie Ketchup und Mayonnaise in Minibeuteln.