Krisengespräch in Bogen

Vor allem auf dem Land sind Notärzte knapp

Das bisherige Notarztsystem ist kein Zukunftsmodell. Daher sollen die Weichen neu gestellt werden. Vorgeschlagen wurde in Bogen unter anderem eine geänderte Ausbildung und eine bessere Vergütung für Bereitschaftszeiten.

Das bisherige Notarztsystem ist kein Zukunftsmodell. Daher sollen die Weichen neu gestellt werden. Vorgeschlagen wurde in Bogen unter anderem eine geänderte Ausbildung und eine bessere Vergütung für Bereitschaftszeiten.

(Quelle: Patrizia Burgmayer)

Die Notarztversorgung funktioniere bayernweit nach wie vor zuverlässig, betonte Innenminister Joachim Herrmann am Montag in Bogen. Dennoch wird derzeit in ganz Bayern diskutiert - etwa über zeitweise unbesetzte Notarztstandorte, dringend nötigen Nachwuchs und neue Lösungen, um im Notfall so schnell wie möglich helfen zu können.