Nachtragshaushalt geändert

Regensburg muss das "Sparschwein" wieder schlachten

Die Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer sind nicht für die Rücklage, sondern sollen in den Verwaltungshaushalt einfließen.

Die Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer sind nicht für die Rücklage, sondern sollen in den Verwaltungshaushalt einfließen.

(Quelle: Marijan Murat)

Die Stadt Regensburg hat ihren Nachtragshaushalt noch einmal ändern müssen. Die Regierung der Oberpfalz hatte als Aufsichtsbehörde "kollegial nahegelegt", die Verschuldung zu reduzieren, wie der Leiter der Stadtkämmerei, Maximilian Mittermeier, sagt.

Die Verschuldung sollte von 61 Millionen Euro, wie...



Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland