Aktion in Regensburg

Exil-Iraner protestieren auf dem Domplatz

In Regensburg gingen rund 100 Menschen im Gedenken an die getötete Jina Mahsa Amini auf die Straße.

In Regensburg gingen rund 100 Menschen im Gedenken an die getötete Jina Mahsa Amini auf die Straße.

(Quelle: Michael Bothner)

Rund 100 Menschen haben sich am Samstagnachmittag solidarisch mit den Protesten im Iran gezeigt. Das Gedenken an eine vor zwei Wochen getötete Frau sorgte aber auch für einen womöglich nachwirkenden Konflikt.

"Jin, Jiyan, Azadî." Immer wieder werden diese Worte am Samstag vor dem Regensburger Dom skandiert.



Standort

Regensburg, Oberpfalz, Bayern, Deutschland