Für 73,8 Millionen

Diözesanmuseum Freising grundlegend saniert

Ein Medaillon aus dem 4. Jahrhundert: Ein Hochzeitspaar vor Christus, ein wahrscheinlich weltweit einzigartiges Exponat.

Ein Medaillon aus dem 4. Jahrhundert: Ein Hochzeitspaar vor Christus, ein wahrscheinlich weltweit einzigartiges Exponat.

(Quelle: Raimund Lex)

Seit Sonntag hat das Diözesanmuseum auf dem Domberg - nach neun Jahren und einer Generalsanierung - seine Türen wieder für die Allgemeinheit geöffnet. Es ist eines der weltweit größten religionsgeschichtlichen Museen, es war ab 1974 in dem 1870 von Matthias Berger als Knabenseminar erbauten Gebäude untergebracht...